Vermessung der Zeit - Literaturhaus Stuttgart

Vermessung der Zeit – Camera Obscura – Literaturhaus Stuttgart

Archive, EXHIBITIONS, WORK

Camera Obscura – Vermessung der Zeit

Przemek Zajfert, Heinrich Steinfest, Dorothea Dieckmann, José F. A. Oliver
Freitag 25.04.14 bis Freitag 04.07.14
Ausstellungseröffnung, Lesung und Konzert
Musik: Band Hawelka
Moderation: Julia Schröder

 

Der schillernde Titel „Camera Obscura“ bündelt beeindruckende Licht- und Fotokunstprojekte von Przemek Zajfert, ein in Polen geborener und in Stuttgart lebender Licht- und Fotokünstler. Grundlage seiner Projekte ist ein einfaches Fotoverfahren ohne Labor: die Lochkamera, eine Box mit kleinem Loch und lichtempfindlichem Papier auf der innenliegenden Seite, das die Herstellung von Fotografien ganz ohne zusätzliche Technik ermöglicht und auf die Erfindung der Fotografie von Nicéphore Niépce zurückgeht. Ausgestattet mit Lochkameras haben sich Menschen weltweit an Zajferts Projekten beteiligt, seine Kamerabox gekauft, eine Fotografie erstellt und ihm diese zurückgeschickt. Durch das Prinzip der Langzeitbelichtung zeichnet sich auf den Fotos Unbewegtes deutlich ab, während Menschen oder Tiere zu flüchtigen und unsichtbaren Geistern werden. Blicke auf Orte, Objekte und Situationen finden ihren verfremdeten Abdruck auf dem Fotopapier und erfahren auf diese Weise eine neue ästhetische Dimension in sich überlagernden Zeitschichten.
Die Ausstellung im Literaturhaus Stuttgart zeigt sowohl die Ergebnisse seiner partizipatorischen Kunstprojekte als auch seine eigenen Arbeiten, denn Zajfert ist seit vielen Jahren selbst mit der Lochkamera reisend und fotografierend unterwegs. Sein großes digitales Archiv dokumentiert seine Stationen, Stadtansichten – dazu gehört auch eine Sammlung Stuttgarter Blicke – und künstlerischen Ansätze ebenso wie die eingesandten Fotos aller bisher beteiligten „Fotokünstler“. Zur Vernissage haben die drei Schriftsteller José F.A. Oliver, Dorothea Dieckmann und Heinrich Steinfest ihr eigenes obskures Auge wandern lassen, zeigen eigens mit der Lochkamera erstellte Fotografien und erweitern die Bildsprache mit exklusiv verfassten literarischen Texten, die sie in Lesung und Gespräch vorstellen. Im Anschluss übernimmt die Band Hawelka das Zepter und würzt den Abend mit akustischen Zutaten aus Blues, Rumpelpolka und Psychedelic.

Mit freundlicher Unterstützung der Landeshauptstadt Stuttgart

Vermessung der Zeit - Literaturhaus Stuttgart

Ausstellungseröffnung, Lesung und Konzert

Vermessung der Zeit - Literaturhaus Stuttgart

Vermessung der Zeit - Literaturhaus Stuttgart

Vermessung der Zeit - Literaturhaus Stuttgart

Lochkamera Fotografien aus der serie „Mihaelas Garten“

Vermessung der Zeit - Literaturhaus Stuttgart

camera obscura 2005/1-inf

Vermessung der Zeit - Literaturhaus Stuttgart

Vermessung der Zeit - Literaturhaus Stuttgart

Vermessung der Zeit - Literaturhaus Stuttgart

Fotografien aus dem Projekt „The 7th Day“

Vermessung der Zeit - Literaturhaus Stuttgart

Vermessung der Zeit - Literaturhaus Stuttgart

Installation „Infinity“

Vermessung der Zeit - Literaturhaus Stuttgart

Lochkamera Fotografien aus der serie „Mihaelas Garten“

Vermessung der Zeit - Literaturhaus Stuttgart

Post aus dem Projekt „The 7th Day“

Vermessung der Zeit - Literaturhaus Stuttgart

Lochkamera Fotografien aus der serie „Mihaelas Garten“

Vermessung der Zeit - Literaturhaus Stuttgart

Lochkamera Fotografien aus der serie „Mihaelas Garten“