Die wahrscheinlich längst belichtete Fotografie aller Zeiten

Die wahrscheinlich am längsten belichtete Fotografie aller Zeiten

THE 7th DAY, WORK

Archiv des Zufalls – Die wahrscheinlich am längsten belichtete Fotografie aller Zeiten. Belichtungszeit: 8 Jahre

Diese Lochkamera habe ich durch Zufall wiederentdeckt. Sie hing 8 Jahre lang an einem Baum an der Münchner Freiheit (München). Geplant war, dass die Kamera nur ein Jahr lang belichtet. Doch ich vergaß sie. So fotografierte diese Lochkamera versehentlich acht Jahre lang. Als ich sie abhing war das Loch vergrößert (wahrscheinlich durch einen Vogel). Durch das vergrößerte Loch konnte eine kleine grüne Spinne einziehen. Die Spinne baute sich in der Dose ihr Nest. Diese Fotografie entstand also nicht nur durch das Sonnenlicht. Ein Vogel und eine kleine grüne Spinne spielten bei der Entstehung von diesem außergewöhnlichen Bild eine entscheidende Rolle. Joseph Nicéphore Niépce würde es „Fotografien nach der Natur“ nennen.

The probably longest exposed photo of all times. Exposure time: 8 years.

I discovered this camera by coincidence. It was fixed on a tree on the Münchner Freiheit for 8 years. Normally I leave the cameras there just for a year, but i forgot this camera there over 8 years ago. In this time the hole of the camera got bigger. (Probably the work of a bird). There was also a spider living inside. The photo was not just the work of the sun, but also the work of a spider and a bird. Joseph Nicéphore Niépce would call it „photografies of the nature“.

lochkamera_time_exposure_8_jahre

Lochkamera mit dem Negativ

 

Die wahrscheinlich längst belichtete Fotografie aller Zeiten

Die wahrscheinlich längste belichtete Fotografie aller Zeiten. Belichtungszeit: 8 Jahren

 

Die wahrscheinlich längst belichtete Fotografie aller Zeiten

Araniella Cucurbitina

Araniella Cucurbitina

Die wahrscheinlich längste belichtete Fotografie aller Zeiten

Lochkamera