Heliographie, New York II, Unikat

490,00 

Technik:
Heliographie nach Niépce, Unikat, New York II, Metallplatte, Lavendelöl, Bitume de Judée. Belichtungszeit mit einem Internegativ ca. 20 Sonnenstunden. Handsigniert, datiert und nummeriert. Bildformat ca. 7 x 20 cm. Rahmen: ca. 40 x 40 cm.
Auflage:
Unikat
Details zum Rahmen:
Handgefertigter schwarzer Rahmen aus Ahornholz, mit 15 mm Distanzleiste. Außenmaße ca. 42 x 42 cm, Heliographie ca 7 x20 cm. Inkl. Rückseitiger Hängeseil, staubdicht verschlossen mit Museumglas.
Lieferzeit: ca. 7 Tage

Lieferzeit ca. 14 Tage

1 vorrätig

Artikelnummer: h01-1

Beschreibung

Heliographie (Heliografie) – Verfahren ist das von Joseph Nicéphore Niépce entwickelte Verfahren, das als erstes in der Geschichte der Fotografie dauerhafte Bilder erzeugen konnte.

Ein Naturasphalt (bitume de Judée) wird in Lavendelöl aufgelöst und auf Metalplatten (Kupfer, Weissblech) ganz dünn aufgetragen. Nach dem trocknen auf einer Heißen Eisenplatte kann man das beschichtete Blatt belichten. Die Belichtungszeit beträgt beim Sonnenlicht mehrere Stunden. Je nach Menge der Lichteinwirkung härtet der Asphalt unterschiedlich stark. Nach dem Belichten kann man die weich gebliebenen stellen (an die weniger Licht gelangte) mit einem Gemisch aus Lavendelöl und Terpentin auswaschen.