Mann Running 1878

Man Running 1878 #…

KINETIC ART, WORK

Eine Projektion im Grenzbereich von Film und Fotografie.

Die Zerbrechlichkeit und das Ungefähre erinnerter Bilder findet ihre Entsprechung in der filigranen Konstruktion dieser kinetischen Lichtobjekte – reduziert auf die zur fotografischen Projektion absolut notwendigen Mittel.

Für die Projektion nutze ich unter anderem Filmstreifen mit Arbeiten von E. Muybridge, die in einer Endlosschleife auf einem Projektionsrad montiert sind. Als Anstoß zu Bewegungsstudien von E. Muybridge wird eine Wette erwähnt, die Leland Stanford ein Rennstallbesitzer abgeschlossen haben soll. Gegenstand dieser Wette war die Frage: „Ob ein Pferd während des Trabes oder Galopps in einem bestimmten Moment alle Beine vom Boden abhebt. Es soll sich um einen Betrag von $ 25000 gehandelt haben und Muybridge sollte zur Entscheidung dieser Wette den fotografischen Beweis erbringen. Das Fragwürdige an dieser Wette ist das indirekte Zugeständnis, dass das menschliche Sehvermögen diese Frage nicht entscheiden kann, und man dem Medium der Fotografie einen bisher nicht geleisteten, vergleichbaren Beweis zutraut.

Am 15 Juni 1878, um der Skepsis einiger Zeitgenossen vorzubeugen, wurden Journalisten und Pferdekenner nach Palo Alto eingeladen um einer Aufnahmeserie beizuwohnen und sich selbst von der Echtheit der Fotografien überzeugen zu können. Um sechzehn Bilder in weniger als einer halben Sekunde zu erhalten, stellte er sechzehn Kameras mit speziellen Objektiven und fallbeilartigen Verschlüssen nebeneinander auf. Diese wurden durch über die Rennbahn gespannte Fäden, die das vorbei galoppierende Pferd zerreißt, nacheinander ausgelöst. Muybridge entwickelte die belichteten Fotoplatten vor den Augen der Eingeladenen.

Muybridge's running man

Muybridge's running man

Kinetische Skulptur mit Muybridge’s „Man Running 1878“, Sold

Lichtskulptur - Przemek Zajfert

Lichtskulptur – Przemek Zajfert, 1996

Lichtskulptur - Przemek Zajfert

Lichtskulptur – Przemek Zajfert, 1997 mit „The Horse in Motion“ von Eadweard Muybridge

Kinetic Art, Przemek Zajfert

Kinetic Art, Przemek Zajfert

Kinetic Art, Przemek Zajfert